Rechtsanwalt Kay Reese

Fachanwalt für Strafrecht in Berlin
Fachanwalt für Verkehrsrecht in Berlin

Kurfürstendamm 103/104
10711 Berlin

Telefon: (030) 88 71 99 66
Telefax: (030) 88 71 99 77

E-Mail: info@rechtsanwalt-reese.de

Medien

Rechtsanwalt Kay Reese in der Fernsehsendung 'Abenteuer Leben' auf kabeleins zum Thema Apps für den Straßenverkehr.

Zum TV-Bericht

Ressort

Artikel-Schlagworte: „Strafverteidiger Kurfürstendamm“

Strafverteidiger Grunewald

Schon in anderen Jahrhunderten mischte die Politik in Wirtschaftsangelegenheiten gerne mit. Auf persönliches Betreiben von Reichskanzler Otto von Bismarck wurde das 234 Hektar große Forst Grunewald an ein Bankenkonsortium durch den preußischen Staat veräußert. Der Konzern wollte in Anlehnung an andere Villenviertel ein ebenso prächtiges Wohngebiet auf dem Gebiet des heutigen Ortsteils Grunewald erschaffen. Noch heute wird der Grunewald mit Millionärsvillen in Verbindung gebracht. Durch die Erschließung von Berlin-Grunewald gab es auch Bedarf an einer Prachtstraße wie dem Kurfürstendamm in Berlin, der zwischen Grunewald (Rathenauplatz) und der in Berlin-Charlottenburg seit 1891 erbauten Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche am Breitscheidplatz entlang läuft. Die Flaniermeile Kurfürstendamm, kurz Ku’Damm, ist über Berlin hinaus weltberühmt. Leider finden auch einige Straftaten statt. Die Polizei ist beim Vorliegen eines Anfansverdachts zu Ermittlungen verpflichtet. Sollte man einer Straftat verdächtigt werden, ist es ratsam unmittelbar einen Strafverteidiger zu kontaktieren, um seine Rechte als Beschuldigter zu wahren.

Strafverteidiger Kurfürstendamm

Nach wie vor hat der Ku’Damm, eigentlich Kurfürstendamm, nicht an Bedeutung verloren. Bei einer Umfrage des Fernsehsenders rbb Berlin gaben die meisten Befragten an, der Kurfürstendamm sei für sie die erstaunlichste Straße Berlins. Tatsächlich ist der Kurfürstendamm neben weiteren Prachtstraßen wie die Straße Unter den Linden in Berlin-Mitte einer der bekanntesten Straßen in Deutschland. Ursprünglich wurde der heutige Kurfürstendamm von Kurfürst Joachim II Hector (1505 bis 1571) als Verbindung zwischen seinen ab 1542 erbauten Jagdschloss “Zum Grünen Walde” am südöstlichen Ufer des Grunewaldsees in Berlin-Dahlem (Steglitz-Zehlendorf) und dem Berliner Stadtschloss auf der Spreeinsel in Berlin-Mitte angelegt. Bis zum “Boulevard Kürfürstendamm”, so wie man ihn heute kennt, vergingen noch einige hunderte Jahre. Der 5. Mai 1886 gilt als Geburtstag der Flaniermeile Kurfürstendamm. Diese Entwicklung verdankt der Kurfürstendamm Reichskanzler Otto von Bismarck, der 1875 durch eine Kabinettsorder die Straßenbreite der noblen Prachstraße auf 53 Meter festlegte. Schon wenige Jahre danach, 1882, fuhr der erste Oberleitungsbus der Welt den Kurfürstendamm, auf einer Versuchsstrecke in Höhe Halensee, entlang. Am Kurfürstendamm spiegelt sich deutsche Geschichte. Der Ku’Damm zieht Touristen aus der ganzen Welt an. Leider auch Taschendiebe. Sollten Sie aufgrund widriger Umstände Beschuldigter einer Straftat geworden sein, so kontaktieren Sie umgehend einen Strafverteidiger am Kurfürstendamm. Am Kurfürstendamm sind zahlreiche Rechtsanwälte und Notare niedergelassen.